Unser Schulprofil

Die Grundschule Wiepenkathen liegt im Zentrum der Ortschaft Wiepenkathen, die seit 1972 in die Stadt Stade eingegliedert ist.
Am 11. Januar 1741 wurde eine Schule in Wiepenkathen erstmalig erwähnt.
1937 vernichtete ein großer Brand in Wiepenkathen auch das alte Schulhaus. Daraufhin wurde am heutigen Standort Alte Dorfstraße/Schwinger Ackerweg ein neues Schulgebäude errichtet und im April 1938 feierlich eingeweiht.
Das Steigen der Bevölkerungszahlen durch Errichtung von Neubaugebieten und Zuzügen von Aussiedlerfamilien machten einen Ausbau der Schule bis in die neunziger Jahre mehrfach notwendig.
Dabei entwickelte sich die Schule in Wiepenkathen zu einer zunächst zwei- und später dreizügigen Grundschule. Seit dem Schuljahr 2011/12 ist unsere Schule durch den Rückgang der Schülerzahlen wieder zweizügig. Dies wird in den folgenden Jahren auch so bleiben.

Seit dem 01.08.2012 werden wir als offene Ganztagsschule geführt.

Einzugsgebiet:

Unsere Schule besuchen mit einigen Ausnahmen nur Schüler, die in der Ortschaft Wiepenkathen wohnen. Nach der 4. Klasse wechseln sie in der Regel an die Hauptschule Thuner Straße, an die Realschule Camper Höhe, an das Vincent Lübeck Gymnasium in Stade oder an die IGS Stade.

Schulische Rahmenbedingungen:
Die Grundschule Wiepenkathen wird zurzeit von 144 Schülern besucht, die sich auf 8 Klassen verteilen. Die Klassenfrequenz liegt im Schnitt bei etwa 20 Kindern pro Jahrgang.
Das Kollegium setzt sich im Schuljahr 2018/2019 aus 9 Grundschullehrkräften, zwei Lehramtsanwärterinnen, die ihre Ausbildung an unserer Schule absolvieren und einer Förderschullehrkraft sowie 5 pädagogischen Mitarbeitern und einer Schulsozialarbeiterin zusammen. Neben Ehrenamtlichen und und Kooperationskräften im Ganztagsbetrieb komplettiert eine Sekretärin, ein Hausmeister und 4 Reinigungskräfte unser Team.
Die Schule verfügt neben 8 Klassenräumen, dem Schulsekretariat, Schulleiter-, Konrektoren- und Lehrerzimmer über folgende weitere Räumlichkeiten: Turnhalle, Mensa, Besprechungszimmer, vier Gruppenräume, Werkraum, Schülerbücherei, Computerraum, Musikraum, Ganztagsbetreuungsraum und zwei Küchen. Im Außenbereich befinden sich zwei Schulhöfe mit Turngeräten, Kletterwand und Fußballplatz. Für die Lehrkräfte stehen zwei Materialräume und vier Lehrerarbeitsplätze mit Computern, Drucker und Internetanschluss zur Verfügung.
Das Außengelände grenzt an einen Sportplatz mit Laufbahn und Sprunggrube. Dieser kann neben einer zweiten Sporthalle, die ca. 250m entfernt liegt, für den Sportunterricht genutzt werden.


Schwerpunkte unserer schulischen Arbeit:

Leseförderung
Gewaltprävention mit Projekten und Klasse 2000
Bewegung in der Schule
Musikalische Förderung
Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Institutionen
Arbeit in Jahrgangsteams
Fördern und Fordern
Feste und Feiern
Schulprogrammarbeit