Selbstbehauptungstraining mit Frau Warmke

Durch ein Training mit der Taekwon-Do und Selbstbehauptungstrainerin Frau G. Warmke sollen Kinder unserer Schule gefährliche Situationen bereits im Anfangsstadium erkennen und verbal bewältigen. Dabei geht es nicht nur um Prävention vor sexuellem Missbrauch. Auch Gewaltsituationen unter Kindern z.B. auch Hänseleien sind Gegenstand dieses Unterrichts. Der überwiegende Teil besteht aus Rollenspielen und speziellen Übungen. Die Kinder lernen zwischen „guten und schlechten Gefühlen" zu unterscheiden und ggf. mit einem klaren „Nein, das mag ich nicht!" zu reagieren. Aber auch auf „seine Gefühle hören", „immer den Kopf einschalten" und entsprechende Vorfälle unbedingt den Eltern mitteilen, gehört zu den wesentlichen Inhalten.
Da es sich hier um eine verbindliche Schulveranstaltung am Vormittag handelt, ist die Teilnahme für jedes Kind der 4. Klasse verpflichtend.

Der Kurs dauert für jede Klasse 4 Tage. Die Klasse wird von der Klassenlehrerin in zwei Gruppen eingeteilt, die entweder von 08.15 - 09.55 Uhr oder von 10.25 - 12.00 Uhr trainiert werden.
Ab 12.00 - 13.00 Uhr steht Frau Warmke nach Anmeldung im Sekretariat unserer Schule für Elterngespräche zur Verfügung und ggf. nach Terminabsprache auch telefonisch am Nachmittag.